• search hit 11 of 728
Back to Result List

Pädagogik des Digitalen. Phänomene – Potentiale – Perspektiven

  • Thomas Knaus fokussiert in seiner „Pädagogik des Digitalen“ nicht Risiken und Ängste, sondern nimmtThomas Knaus fokussiert in seiner „Pädagogik des Digitalen“ nicht Risiken und Ängste, sondern nimmt die Potentiale in den Blick, die das Digitale für Bildungskontexte und hier insbesondere die Schule bietet. Sie liegen in neuen Möglichkeiten der Gestaltung und Vernetzung – die im Unterricht bislang weitgehend ungenutzt blieben. Wichtig zu beachten wäre: Die bloße Anwesenheit von Technik mache einen Unterricht nicht besser und das Digitale eine Gesellschaft nicht lebenswerter. Thomas Knaus plädiert für einen gesellschaftlichen Diskurs und eine engere Zusammenarbeit der Medienpädagogik mit Disziplinen wie der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Im Rahmen eines Lernens über Medien müsse allen Menschen neben Gestaltungsmöglichkeiten mit Medien auch Kenntnisse der technischen und organisatorischen Bedingungen näher gebracht werden, sprich Algorithmuskritik, um eine kompetente Teilhabe in der digitalen Gesellschaft zu ermöglichen.show moreshow less

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thomas Knaus
ISBN:978-3-86736-553-6
Parent Title (German):Software takes command. Herausforderungen der "Datafizierung" für die Medienpädagogik in Theorie und Praxis
Publisher:kopaed
Place of publication:München
Editor:Sabine Eder, Claudia Mikat, Angela Tillmann
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Completion:2017
Contributing Corporation:FTzM
Tag:Bildung; Digitale Medien; Medienerziehung; Medienpädagogik; Pädagogik
GND-Keyword:Elektronische Medien; Medien; Medienkompetenz; Medienpädagogik; Neue Medien
Edition:1
First Page:49
Last Page:68
Institutes:Fachbereichsübergreifend
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG